Galileo-Vibrationstraining

Das Training auf der Galileo-Wippe entspricht dem Bewegungsmuster beim Gehen. Langsame Frequenzen 5-15 Hertz (Aktionen pro Sekunde) lockern die verspannte Muskulatur.
Höhere Frequenzen 15-30 Hertz erhöhen die Muskelleistung. Eine Minute mit 25 Hertz entspricht einer Wiederholungszahl von 1500 Zyklen oder 1500 Schritten. Die Ganzkörpervibrationen trainieren die gesamte Rücken- und Rumpfmuskulatur bis zur Halswirbelsäule.
Dies führt zur Verbesserung

  • der Muskelkraft und Knochenfestigkeit (bei Osteoporose)
  • der Durchblutung der Beine (bei diabetischen Folgeschäden)
  • der Bauchorgane (bei Darmträgheit)
  • der Beweglichkeit und Standhaftigkeit (bei M.Parkinson und M.S.)
  • des Aufbaus der Beckenbodenmuskulatur bei Blasenschwäche
  • Gewichtsreduzierung durch gezielten Muskelaufbau und Fettabbau
  • der Entspannung und Muskellockerung
  • bei Lymphstauungen


Link:
www.galileo-training.com